02041-106-0
Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universität Duisburg-Essen
 
 
​​Neue Laserbehandlung bei Analfisteln
 
Das Team des Darmzentrums im Marienhospital bietet Ihnen die Möglichkeit einer risikoarmen und modernen Laserbehandlung, abgekürzt FiLaC (Fistulatract Laser Closure). Bei der herkömmlichen Behandlung der Analfistel musste das Gewebe unter Narkose chirurgisch eröffnet und entfernt werden, wobei je nach Verlauf der Fistel oft auch ein Teil des Schließmuskels durchtrennt werden musste.
 
Mit der neuen Laserbehandlung lässt sich der entzündete Gang kontrolliert verschließen und zugleich umliegendes Gewebe schonen
 
Mit der neuen Methode der Laserbehandlung mit FiLaC®  entfernen  wir den Fistelgang so schonend wie möglich. Der flexible, radial abstrahlende FiLaC®-Laser wird unter Verwendung eines Pilotstrahls exakt platziert und liefert die Energie zum Verlauf des Fistelgangs. 
Mit der minimal-invasiven Lasertherapie wird bei der Behandlung von Analfisteln der Schließmuskel nicht beschädigt: alle Bereiche des Muskels bleiben zu einem Maximum erhalten und Inkontinenz wird vermieden.
Die Laser-Behandlung ist nahezu schmerzfrei und die Heilung deutlich kürzer als bei herkömmlichen chirurgischen Verfahren. Der Eingriff dauert in der Regel nur wenige Minuten.
 
„Die neue Behandlungsmethode ist eine erhebliche Erleichterung für unsere Patienten“, fasst Chefarzt Dr. med. Gonzalez-Abel die neue Behandlungsmethode zusammen.
 
 
 
Symptome einer Analfistel
 
Symptome sind meistens ein Nässen um den After herum. Oft lässt sich auch eine kleine Schwellung um den After herum tasten. Eine nicht therapierte Fistel kann durch wiederkehrende Entzündungen mit Abszessbildung zu einer Schädigung des Schließmuskels führen und ggf. auch in seltenen Fällen zu einer bösartigen Entartung führen.
 
Eine Fistelbildung geht nicht von alleine zurück.
Wenn Sie unter nachfolgenden Symptomen leiden, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt des Vertrauens aufsuchen:
  • anhaltende Schmerzen am After oder im Enddarm
  • begleitende Schwellung des betroffenen Bereiches
  • Rötungen oder Juckreiz am After
  • eitriges Nässen
Durch eine Ultraschalluntersuchung und durch Betasten der betroffenen Körperstelle können innere Fisteln lokalisiert und deren Verlauf ermittelt werden.
 
Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.
 
Telefon der Chirurgischen Ambulanz (02041) 106-1250
 
 
 

 Kontakt zur Klinik

 
Darmzentrum Bottrop
 
Zentrumsleiter:
 
Chefarzt: 
Dr. med. Andres Gonzalez-Abel
 
Facharzt für Allgemein-, Viszeral- u. Gefäßchirurgie, spezielle Viszeralchirurgie, Koloproktologie, endovaskulärer Chirurg
 
 
Stellv. Zentrumsleiter:  
 
Chefarzt
Dr. med. Markus H. F. Peuckert

Facharzt für Innere Medizin u. Gastroenterologie
Facharzt für Hämatologie u. Internistische Onkologie
Zusatzbezeichnungen Notfallmedizin und Infektiologie
 
Chefarztsekretariat:
Petra Nikolay
 
Tel.:  (0 20 41) 1 06 - 12 01
Fax:  (0 20 41) 1 06 - 12 09
Chir. Ambulanz:  (0 20 41) 1 06 - 12 50
 
 

 Informations-Video